Weinanbau und Weinernte sind die Grundlagen für einen guten Wein. Die Beschaffenheit der Erde, die Pflanzung der Weinreben, die Pflege des Weinbergs – das alles fällt unter den Weinanbau. Bei der Ernte (Weinlese) kommt es vor allem auf den richtigen Zeitpunkt an. Denn je nach Rebsorte werden die Trauben früher oder später geerntet.

Vielleicht haben ja auch Sie Lust und wollen in Ihrem Garten eine Weinrebe pflanzen, um im Herbst selbst ein paar Weintrauben zu ernten? Natürlich müssen die klimatischen Bedingungen gegeben und der Boden für den Anbau der Weinreben geeignet sein. Stimmen diese Voraussetzungen, ist die Chance hoch, dass die Weinrebe bei guter Pflege wächst.

Wie man eine Weinrebe richtig pflanzt, zeigt Winzer Clemens Fröhlich im Video.

 

Zum Einpflanzen einer Rebe brauchen Sie:

  • eine kleine vorgeriebene Weinrebe
  • einen Eimer Humus
  • einen Eimer Wasser
  • eine Gartenschere um evtl. alte, abgestorbene Triebe abzuschneiden
  • eine Unkrauthacke
  • eine Hacke zum Abschlagen der Wurzeln
  • einen Pflanzenstab

Wo kann man Wein anbauen?

Klimatisch gesehen gibt es nur zwei schmale Zonen, die den optimalen Anbau von Wein gewährleisten. Eine liegt auf der nördlichen (50. und 40. Breitengrad) und eine auf der südlichen Halbkugel der Erde (45. und 30. […]

0 comments
Ernte im Rebstock

Der Rebstock

Ein Rebstock gliedert sich in vier verschiedene Bereiche: Der Rebstamm. Er ist die Ausgangsbasis für den Rebstock. Die Triebe werden immer vom Kopfbereich aus aufgebaut. Das Holz. Aus dem zweijährigen Holz wird die Fruchtrute gezogen […]

0 comments
Bei der Ernte

Ernte – Impressionen

Wenn Sie Lust haben auf einem Weingut Urlaub zu machen, dann schauen Sie doch einmal während der Weinlese vorbei. Den ganzen Tag über sind die Winzer und ihre Helfer auf dem Weinberg und pflücken die […]

0 comments
Blatt weiße Rebsorte Kerner

Unterschiede von weißen und roten Rebsorten

Zunächst sind rote und weiße Rebsorten nicht voneinander zu unterscheiden. Erst langsam nehmen die roten Trauben die Farbpigmente an und offenbaren ihre Farbe. Das geschulte Auge von Clemens Fröhlich erkennt jedoch die feinen Unterschiede und […]

0 comments